dualoo – HRtech Vorstellungsrunde

Wir von JobUnicorn sind selbst viel unterwegs und begegnen anderen Gründern, die spannende und revolutionäre Ideen haben – oder die auf einer Messe einfach super nette Standnachbarn waren. Diese Start-ups möchten wir euch gerne einmal vorstellen.

Wir haben mit Tamara Gätzi von dualoo gesprochen:

 

JobUnicorn: Hallo Tamara, die Fahrstuhltür schließt sich. Dein 10 Sekunden-Pitch bitte:
Tamara Gätzi: Dualoo ist eine Cloud HR Lösung für’s Bewerbermanagement speziell für KMU’s.

Ok, jetzt zur Langfassung, was macht dualoo ganz genau?
Konkret handelt es sich um eine Rekrutierungssoftware, wie man sie von der Mitarbeiterrekrutierung, zur Zeit vorwiegend in Grossbetrieben, kennt. Dualoo ist entwickelt, um die unübersichtlichen Excellisten und Bewerbungsstapeln in der Rekrutierung zu ersetzen und dies zu einem Preis, welcher sich für die Unternehmen rechnet.
Dualoo begleitet das Rekruter-Team bequem durch den ganzen Prozess, schafft die nötige Übersicht und bietet eine unschlagbare Entscheidungshilfe. 
Ein Algorithmus berechnet im Hintergrund, welche Kandidaten den individuellen Kriterien der Firma am besten entsprechen.Dadurch ist es erstmals möglich, dass der gelebte Rekrutierungsprozess aus der Praxis ganz einfach in einer Software abgebildet werden kann.
Dabei ist Dualoo so einfach zu bedienen, dass es sich speziell für KMU’s eignet, welche nur wenige Stellen rekrutieren. Speziell kann Dualoo, diverse Feinheiten der Berufsbildung abbilden. Zum Beispiel das Handling von Schnupperlehren mit Einbezug der Bewertungen aller beteiligten Berufsbildner.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?
Die Idee entstand ursprünglich weil es schlicht keine passende Software für die Rekrutierung von Lernenden, also Azubis, gab. Aus dem ersten Prototypen auf Excel-Basis wurde aufgrund der vielen Nachfragen eine Webapplikation auf dem aktuellen Stand der Technik.
Es ist uns wichtig, ganz nah am Markt zu sein und Dualoo für und mit unseren Kunden weiterzuentwickeln. Daher arbeiten wir aktuell am Ausbau der Software zur vollumfänglichen Lösung nicht nur für Azubis, sondern auch für Mitarbeitende und Praktikanten.

HR gilt nicht gerade als innovatives Umfeld und angeblich haben Personaler Angst vor der Digitalisierung. Wie viel ist deiner Meinung nach an dem Vorurteil dran und wie geht ihr damit um?
Ich glaube wir Menschen sind ganz generell nicht Feuer und Flamme, wenn es um Veränderung geht. Veränderung ist aber notwendig, um eine Anpassung an die Digitalisierung zu erreichen und ich denke dies ist auch den Personalern mehr als klar.
Ich glaube persönlich also nicht, dass die Personaler diesbezüglich ängstlicher sind als andere Berufsgattungen. Es geht ja schliesslich auch um die Sicherheit der Bewerberdaten und daher finde ich es ein gutes Zeichen, dass die Personaler mit diesen Daten sensibel umgehen.
In unserem Alltag treffen wir viele sehr innovative Köpfe im HR an, welche die Digitalisierung in Ihren Bereichen vorantreiben und daher glauben es ist nur eine Frage der Zeit.

Warum passen Dualoo und Personalabteilungen zusammen?
Ganz einfach – Dualoo macht den Personalern das Leben leichter.
Wir stellen eine administrative Hilfe dar, welche nicht nur eine Qualitätssteigerung in der Rekrutierung bedeutet, sondern vor allem eine Zeitersparnis für die Rekruter.

Was war euer bisher größter Erfolg?
Es gibt natürlich ganz viele kleine Schritte, welche zu den grossen Erfolgen führen, diese gilt es gerade als Startup zu feiern – schliesslich ist es oftmals stressig genug.
So haben wir uns sehr über den Förderpreis von Startfeld gefreut. Auch den Abschluss mit unserem bisher grössten Kunden mit über 30 Ausbildungsstandorten alleine in der Schweiz haben wir gefeiert. Genauso haben wir uns gefreut, als wir den bisher kleinsten Kunden mit unter 10 Mitarbeitenden gewonnen haben. Dadurch haben wir gesehen haben, dass Dualoo auch für Kleinstfirmen funktioniert.
Der grösste Erfolg für uns, ist die Basis für all die erwähnten Erfolge und alle die noch kommen werden – unser Team.

Wo soll es noch hingehen? Was sind die Wünsche für die nächsten 2 Jahre?
Die Mitarbeiterrekrutierung (aktuell noch in der Beta-Phase) ist unser nächster grosser Meilenstein in der Entwicklung. Damit kommen wir dem Wunsch unserer Kunden nach, die Dualoo als ganzheitliche Lösung für die Rekrutierung nutzen wollen.
Und uns selber wünschen wir uns weiterhin viel Durchhaltewillen, Freundschaft und Spass.

Welche HR-Events besucht ihr und welche würdest du innovativen Personalern empfehlen?
Wir sind an den verschiedensten Events anzutreffen. Sei dies Veranstaltungen verschiedener Branchenverbände, der Handelskammer und andere Netzwerk-Events sowie Messen. Eine Fachmesse welche ich empfehlen kann, ist die Personal Swiss, welche im April 2018 in Zürich stattfindet. Aktuelle Termine sind immer auf unserer Homepage zu finden.
Innovativen Personalern empfehle ich, sich neben den üblichen Veranstaltungen und Messen von Zeit zu Zeit an einem Webinar teilzunehmen. Dies braucht nicht viel Zeit und die Rekruter erhalten Zugang zu interessanten und vielleicht sogar zu neuen Themen.

Was sind die größten Herausforderungen der sich HR in den nächsten Jahren stellen muss?
Neben der Digitalisierung, welche eine Herausforderung in allen Bereichen eines Unternehmens darstellt ist sicherlich eine weitere grosse Herausforderung für Personaler ist meiner Ansicht nach die Aufgabe, Talente zu finden und zu entwickeln. Vor dem Hintergrund des viel diskutierten Fachkräftemangels überrascht dies nicht. Ebenfalls werden Personaler in Sachen Personalmarketing von den künftigen Generationen gefordert. Diese hat nämlich andere Vorstellungen was beispielsweise die Work-Live Balance oder flexible Arbeitszeiten betrifft.

Wie sollte innovative Personalarbeit deiner Meinung nach aussehen?
Ich glaube, dass mit innovativer Personalarbeit, nicht zwingend gemeint sein muss, dass das Rad komplett neu erfinden zu wollen und alles umgestellt und neu werden soll. Sie sollen die Interessen der Firma, der Mitarbeitenden und Bewerbenden miteinander vereinen und dabei interessiert bleiben und mutig neue Wege gehen.

Wann spielt das Team von dualoo eine Runde Bürokicker gegen uns?
Wenn ihr gewinnen wollt, dann am Besten ganz bald. Wir sind nämlich extrem ungeübt im “Tschüttele” (der Schweizer Ausdruck für Bürokicker) und daher wäre es in eurem Interesse, dass wir nicht allzuviel Zeit zum Üben bekommen.

Wer ist eigentlich Tamara Gätzi?
Ich bin 29 Jahre alt, Mitbegründerin bei Dualoo und verantwortlich für den Verkauf & Marketing. Ins Berufsleben gestartet habe ich mit einer Ausbildung zur Kauffrau. Nach verschiedenen Weiterbildungen bin ich im internationalen Verkaufsaussendienst in der Maschinenindustrie gelandet. Dort habe ich nicht nur meine ersten Verkaufserfahrungen gesammelt sondern auch Lernende ausgebildet. Als Ausgleich zum Job findet man mich oft im Wasser beim Tauchen und auch zu einem gemütlichen Abend mit Freunden sage ich nicht nein.

By | 2018-04-16T17:00:32+00:00 10.01.2018|

Leave A Comment