Mitarbeiterbefragung

Eine ehrliche und anhaltende Kommunikation zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist für den Erfolg eines Unternehmens unerlässlich. Dies gilt für das mittelständische Unternehmen mit 20 Angestellten ebenso wie für den globalen Großkonzern. Ein erstklassiges Tool für eine effektive Kommunikation ist die Mitarbeiterbefragung. Richtig umgesetzt bietet sie eine relevante Informationsquelle und Arbeitsgrundlage für verschiedene Bereiche:

Prozessoptimierung

Mitarbeiterbindung

Mitarbeitergewinnung

Aus einer Mitarbeiterbefragung können Unternehmen viele Vorteile ziehen. Eine Firma bietet Mitarbeitern eine anonyme Plattform, um beispielsweise Lob und Kritik auszusprechen. Abhängig von der Natur der Befragung lassen sich die gesammelten Daten und Informationen unterschiedlich anwenden.

Eine rudimentäre Befragung könnte die allgemeine Zufriedenheit unter der Mitarbeiterschaft ermitteln. In wenigen Minuten können die Mitarbeiter über ein Punktesystem verdeutlichen, wie sie die individuelle Bindung zur Firma sehen und ob sie mit der Gesamtsituation zufrieden sind. Eine solche Umfrage erlaubt dem Unternehmen, im Handumdrehen die benötigten Analysedaten zu sammeln. Komplexe Befragungen sind tief gehender und auf einzelne Abteilungen oder Positionen ausgelegt. Sie können innerhalb der Führungsgruppen angepasst und für spezifische Themen optimiert werden. Das macht die Mitarbeiterbefragung zu einem vielseitigen Tool.

Ein weiterer Vorteil der Mitarbeiterbefragung ist die Wertschätzung der Mitarbeitermeinung. Die Befragung lässt die Angestellten wissen, dass deren individuellen Erfahrungen und Meinungen für das Unternehmen relevant sind. Somit spielt die Befragung auch im Rahmen der Mitarbeitermotivation eine große Rolle – insbesondere dann, wenn die Ergebnisse einer Befragung der Stein des Anstoßes für positive Änderungen sind.

Ob die Befragung anonym durchgeführt wird oder nicht, das bleibt jedem Unternehmen selbst überlassen. Generell ist es ratsam, auf eine Angabe von Identifikationsdaten zu verzichten. Anonymes Feedback ist nicht nur sehr ehrlich, es ist auch in der Nachbearbeitung absolut konfliktfrei. Lassen sich spezielle Angaben nicht zu einer Einzelperson zurückführen, bilden sie keine Grundlage für persönliche Missverständnisse oder gar handfeste Streitigkeiten.

Ähnliche Einträge

By | 2017-05-18T12:19:35+00:00 29.03.2017|